Verhalten im Brandfall Bewerbsgruppe Kirchham Bezirksbewerb 2010 Feuerwehr im Einsatz RLFA-2000 Blaulicht

Geschichte

Gründung: 3. Juni 1895 im Gasthaus Dachs (jetzt Pöll)

Kommandant: Schuhmachermeister Thomas Casta aus Kampesberg. Ihm sollten noch 10 gewählte Kommandanten nachfolgen.

Erstausstattung: Spritzenwagen mit Pferdebespannung und einer Saugspritze, die von der Feuerwehr Eggenberg angekauft wurde. Die Saugspritze war auf einem Spritzenwagen montiert. Man betätigte sie mit Griffstangen. Dazu waren 2 bis 4 Mann an jeder Seite erforderlich. Der notwendige Wasserdruck wurde mit Muskelkraft erzeugt.

Über 100 Jahre Feuerwehr Kirchham

1928 Ankauf einer Motorspritze. Der Spritzenwagen wurde von 2 oder 4 Pferden gezogen. In den Bergen musste auf ein Ochsengespann umgestiegen werden.

1937 spendete der Herzog von Cumberland eine "Luxuslimousine" Gräf & Stift mit einem 75 PS Motor. Das Auto wurde für Feuerwehrzwecke umgebaut.

1945 erhielt unsere Wehr von den Amerikanern ein Rüstauto mit Anhänger zugeteilt. Die Zuteilung erfolgte über Intervention des damaligen Pfarrers Pater Arno Walter, der auch kurzfristig Bürgermeister von Kirchham war.

1966 erhielt die Wehr erstmals ein neues Feuerwehrauto. Es handelte sich um einen Opel Blitz Tankrüstwagen D 1000.

Mannschaftsfoto von 1898

Feuerwehrdepot 1987

Leistungsbewerb

1968 Einstieg in ein neues Feuerwehrzeitalter. Zumindest in Kirchham. Franz Hessenberger übernahm das Kommando und sollte es bis 1991 ausüben. Er krempelte die örtliche Wehr gründlich um. Nicht nur die Ausbildung der Wehrmänner lag ihm am Herzen und ging da neue Wege. Auch der Bezug eines neuen Feuerwehrhauses 1978 war für ihn eine Notwendigkeit. Die Feuerwehrfesttage wurden auf seine Initiative 1978 eingeführt.

1982 wurde ein RLF A 2000 angekauft.

1991 Neuer Kommandant Josef Schimpl. Er führt die Linie seines Vorgängers konsequent weiter. Unter seinem Kommando wurde eine Jugendgruppe ins Leben gerufen (2001).

2007 wurde ein Rüstlöschfahrzeug Marke MAN mit einer Leistung von 280 PS angekauft. Die Gespräche über den Neubau eines Zeughauses wurden von ihm in seiner letzten Periode konkret aufgenommen. Ein positives Ergebnis scheiterte jedoch an der Standortfrage.

2008 Neuer Kommandant Gerhard Hutterer. Er intensiviert die Ausbildung und Übungen. 2008 gelingt es die Standortfrage zu lösen. Bauplanung wird durchgeführt und 2009 eingereicht. Jetzt liegt alles bei den Behörden.

2009 Die Feuerwehrfesttage erreichten die Grenzen des Machbaren und waren ein Riesenerfolg. In 3 Tagen ca. 5000 Besucher.

Die Feuerwehrhausplanung wird durchgeführt. Es werden 7 andere Feuerwehrhäuser besichtigt, 2 davon mit Architekt, Bürgermeister und Bauausschuss der Gemeinde. Die Standortfrage ist fixiert, das neue Feuerwehrhaus wird am Simmerlfeld neben dem Friedhof gebaut. Mit Jahresende ist die Planung fertig gestellt. Aufgrund der Finanzkrise wird der Baubeginn von der Landesbaudirektion auf frühestens auf 2012 verschoben.

2010 Durch intensives Bemühen von Bürgermeister Kronberger und Kommandant Hutterer kann der vorzeitige Baubeginn auf März 2011 gesichert werden. Außerdem erreicht die Kirchhamer Bewerbsgruppe den Gesamtsieg beim Bezirksbewerb.

2011 Dieses Jahr ist geprägt vom Feuerwehrhausneubau: Spatenstich am 13. März, Übersiedlung am 14. Dezember. Dazwischen liegen viele freiwillige Arbeitsstunden. Die von Matthias Jungwirth gestaltete Website landet beim Feuerwehr-Website-Wettbewerb unter Österreichs Top 20 und wird mit 5 Helmen ausgezeichnet.

2012 Am 6. Mai wird das neue Feuerwehrhaus im Rahmen einer eindrucksvollen Feier gesegnet. Mitgestaltet wird die Feier von einem eigens gebildeten "Feuerwehrchor" (mit Unterstützung der Frauen). Der Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb findet in Kirchham statt. Am Erntedanksonntag wird das neue Einsatzfahrzeug "Last" feierlich gesegnet.

2014 Ein neues Löschfahrzeug KLFA und eine neue Tragkraftspritze FOX III werden angeschafft.

2015 Die gesamte Aktivmannschaft wird mit einer neuen Einsatzbekleidung ausgestattet.

2017 Neuer Kommandant Ing. Bernhard Hutterer. Er ist seit 2011 Jugendbetreuer und übt diese Funktion weiter aus.

Feuerlöscherüberprüfung

Freitag, 26.01.2018,
13:00 - 17:00 Uhr
Samstag, 27.01.2018,
08:00 - 12:00 Uhr

Feuerlöscherüberprüfung im Feuerwehrhaus Kirchham